Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Prim, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Prim · Nominativ Plural: Primen
Aussprache [pʀiːm]
Herkunft zu prīmuslat ‘der erste’
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Musik entsprechend der Bedeutung von Prime (1 a)
Beispiele:
Eine Prim sind zwei gleiche Töne, bei einer Sekund ist der Abstand 1, bei einer Terz 2, bei einer Quart 3 und so weiter. [Die Zeit, 30.12.2009]
Nach dem komplexen Tongebilde spielten sie aus dem Nichts eine lange Prim mit steigend übertriebenem Aufstrich, die sich zur kleinen Sekunde, zum Akkord und zur Wohlfühlmelodie entwickelte, bis die Viola ausbrach und zur Erheiterung des Publikums eine atonale Gegenmelodie spielte. [Südkurier, 29.08.2016]
Durch die unterschiedlichen Wandungsstärken der Glocken können unterschiedliche Klänge erzeugt werden, je nachdem, wo man die Glocke anschlägt. Der Schlagton (Nominal) setze sich aus der Prim, der Mollterz, Quinte, Oberton und Unterton zusammen, erläuterte B[…]. [Südkurier, 23.10.2015]
»Ihr Tenöre müsst auf einem einzigen Ton bleiben. Ich weiß, eine Prim ist schwierig zu singen, wenn einen die Melodie so mitreißen möchte – aber Ihr bekommt das hin«, ermuntert sie die Herren der Schöpfung. [Saarbrücker Zeitung, 05.09.2015]
Schön, dass in Niger die Reden der Politiker zweitrangig sind und stattdessen Melodien in Primen und Terzen im Vordergrund stehen. [Neue Zürcher Zeitung, 27.09.2011]
Als Klanggerüst einer Glocke gelten die Prinzipaltöne Prim, Terz, Quint sowie der Ober‑ und der Unterton. [Berliner Zeitung, 03.05.2003]
2.
Religion in der katholischen Liturgie   ursprünglich als Teil des Stundengebets im Brevier (1 a) enthaltenes, heute nur noch in wenigen Ordensgemeinschaften beibehaltenes Morgengebet
Grammatik: meist im Singular
Beispiele:
Am Morgen zur ersten Stunde (6 Uhr) betet oder singt man die Prim, zur dritten Stunde (9 Uhr) die Terz, zur sechsten Stunde (12 Uhr) die Sext und zur neunten Stunde (15 Uhr) die Non. [Die Geschichte des Fastens im Zeichen der »Pandemie«, 18.03.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Die Kartäuser sind der einzige Orden, in dem jeden Tag und jede Nacht das Marienoffizium gebetet wird, und zwar im 24‑Stundenrhythmus [sic!]. […] Dabei wird die vorkonziliare Brevierüberlieferung strikt eingehalten. […] Bei den sogenannten kleinen Stunden, den Horen, hielt man ebenfalls an der durch das Zweite Vatikanische Konzil abgeschafften Prim fest: Der eigentliche Arbeitstag muss notwendigerweise auch für einen Mönch mit einer ersten Arbeitsstunde beginnen. [Im marianischen Tagesrhytmus, 29.05.2018, aufgerufen am 21.01.2021]
Jeder Priester betet sonntäglich[…] in der Prim das Glaubensbekenntnis des hl. Athanasius. Und darin sind sämtliche Wahrheiten über die heiligste Dreifaltigkeit und über den Gottmenschen enthalten. [6. nachgeholter Sonntag nach Erscheinung 1983, 22.04.2012, aufgerufen am 01.09.2020]
Eisern hämmert die Glocke zu Prim, Terz und Sext, schwer ächzt das Chorgestühl, hart knackt das Holz im bollernden Ofen der Mönchszelle. [Lautes Schweigen, 10.11.2005, aufgerufen am 18.08.2015]
Beginnend mit der Matutin um Mitternacht, die der Bequemlichkeit halber bald mit den Laudes um drei Uhr morgens zusammengefasst wurde, betete man in dreistündigem Rhythmus Prim (um sechs Uhr morgens), dann Terz, Sext, Non und Vesper, um mit der Komplet um neun den Tag zu beschließen; Kernstück der Stundenbücher bilden Marienstunden und Totenoffizium. [Süddeutsche Zeitung, 10.04.2004]
Nach der Morgentoilette, um fünf Uhr, mit Sonnenaufgang, wie die Benediktsregel vorsah, rief die Glocke zur Prim, die etwa eine halbe Stunde dauerte. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.04.1996]
Vordem gab es Geläute bei jedem Anlasse: lange Morgenständchen, die von den Primen bis zu den Vesperschlüssen dauerten, Geläute mit allen Glocken zu einem Hochamte, reiche Tonleitergänge mit den kleinen Glocken bei einer Trauung, einer Taufe, so dass die Luft mit einer Tonreihe von allerlei lieblichen Klängen gleichsam erfüllt war. [Hugo, Victor: Der Glöckner von Notre-Dame. Books on Demand 2019 [1895], o. S]
metonymisch, historisch Tageszeit des kanonischen (b) Morgengebets; etwa sechs Uhr morgens
Beispiele:
Die Prim (prima) war die erste Tagesstunde, von 5–6 Uhr morgens, und zugleich die zweite klösterliche Betzeit. [Kinghorst, Wilhelm [u. a.]: Quellen-Lesebuch zur vaterländischen Geschichte. Deutsche Geschichte bis 1648. Teil 1. 14. Aufl. Hannover 1918]
Prima, die Prim, wird von denen Ordens‑Leuten der Römischen Kirchen die Zeit des Morgens um 6[…] Uhr genennet, da sie ihr gewöhnliches Gebet zu verrichten pflegen. [Gladov, Friedrich: A la Mode-Sprach der Teutschen Oder Compendieuses Hand-Lexicon. Nürnberg 1727]
3.
Fechten besonders im Florettfechten, gelegentlich im Degenfechten   körpernahe, abwärts gerichtete Position der Klinge; anspruchsvolle Parade (2 b), bei der die gegnerische Klinge nach innen abgelenkt wird
Grammatik: meist im Singular
Beispiele:
Ich merke, dass allein die Basics [beim Fechten] sehr schwierig sind für einen Anfänger wie mich. Dann lerne ich die Pariertechniken, vor allem die Fausthaltungen sind schwer: Prim, Second, Terz und Quart mit denen ich schnell mal durcheinander komme [sic!]. [Was man in einer Stunde lernen kann: Fechten mit dem Florett, 14.04.2014, aufgerufen am 08.08.2020]
[Der Fechtmeister Camillo] Agrippa entwickelte [in seinem 1553 veröffentlichten Buch »Trattato di scientia d’arme«] […] ein neues Auslagensystem, das auf den vier Faust‑ und Klingenlagen Prim, Second, Terz und Quart basierte und damit als Vorläufer unseres heutigen Fechtens gelten kann. [Degenfechten, aufgerufen am 15.08.2020]
Die Prim ist schnell ausgeführt eine gute Generalparade, »sammelt« sie doch viele Klingen ein und ermöglicht auch das Parieren ganz knapp vor dem Körper – doch ist sie auf Grund der großen Bewegung nicht die schnellste Parade und muss daher gut geübt sein. [Technische Basics, aufgerufen am 04.09.2018]
Von den acht Paradeformen (Prim bis Oktav) sind selten mehr als vier gebräuchlich[…]. [die tageszeitung, 23.10.1989]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Prim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prim>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prießnitzumschlag
Priesterwürde
Priesterweihe
Priestertum
Priestertracht
Prima
Prima-facie-Beweis
Primaballerina
Primadonna
Primalitäten