Primat, das oder der

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Primat(e)s · Nominativ Plural: Primate
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Primat(e)s · Nominativ Plural: Primate
Aussprache
WorttrennungPri-mat (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutung

Vorrang, Vorrecht
Beispiele:
das Primat einer Frage, Aufgabe
den Primat haben, geltend machen
ihm kommt bei dieser Erfindung der Primat zu
das Primat der Materie über das Bewusstsein
das Primat der objektiven Realität im Erkenntnisprozess
Wir haben heute das absolute Primat des Theaters über die dramatische Literatur [BrechtDreigroschenoper-Anmerkungen142]
Religion Vorrangstellung
Beispiel:
der Primat des Papstes
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Primas1 · Primat · Primaten
Primas1 m. Ehrentitel eines (ehemals mit bestimmten Hoheitsrechten ausgestatteten) Erzbischofs (15. Jh.), mhd. primāten (Plur.) ‘Oberhirten (der Kirche), Bischöfe’, entlehnt aus lat. prīmās (Genitiv prīmātis) ‘der dem Range nach Erste, der Vornehmste’, kirchenlat. ‘Vorsteher einer Kirchenprovinz, eines kirchlichen Rates’, zu lat. prīmus ‘der erste, vorderste’ (s. ↗prima). Primat m. n. ‘Vorrang, bevorzugte Stellung, Vorherrschaft, Vorrangstellung des Papstes gegenüber den Bischöfen’ (16. Jh.), lat. prīmātus ‘die erste Stelle, der erste Rang, Vorrang’, zu lat. prīmās (s. oben). In der Zoologie Primaten Plur. ‘Herrentiere’ (Säugetiere der obersten Tierordnung, Menschen, Affen und Halbaffen umfassend), nach zoolog.-lat. Primates (Linné).

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Herrentier · Primat
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Haarnasenaffe · Trockennasenaffe · Trockennasenprimat
  • Affe
  • Haarnasenaffe · Trockennasenaffe · Trockennasenprimat
  • Hundsaffe · Meerkatzenverwandter
  • Feuchtnasenaffe · Feuchtnasenprimat · Nacktnasenaffe
Synonymgruppe
Bevorzugung · Primat · ↗Präferenz · ↗Vorrang · ↗Vorzug
Unterbegriffe
  • Papst-Primat · Petrus-Primat · Primat des Papstes
Synonymgruppe
Höherrangigkeit · Primat · ↗Vorrang · ↗Vorrangigkeit · ↗Vorrangstellung · ↗Vortritt · ↗Vorzug  ●  ↗Präzedenz  geh., selten, bildungssprachlich
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Außenpolitik Episkopat Gorilla Handlungstheorie Hominide Innenpolitik Intellekt Menschenaffe Militärische Optische Papat Papst Papsttum Politik Praktischer Primat Privaten Schimpanse Schwerindustrie Sozialverhalten Säugetier Unfehlbarkeit Vernunft Willen gebühren nicht-menschlich nichtmenschlich Ökologie Ökonomie Ökonomischer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Primat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher war das Verspeisen von Primaten in der Region ein Tabu.
Bild, 07.06.2001
Zur Zeit strebt die Wirtschaft nach dem Primat über die Politik.
Die Zeit, 16.06.1997, Nr. 24
Vom Primat der Architektur macht sich die Malerei als zukunftreichste Kunst zunehmend unabhängiger.
Flemming, W.: Barock. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 24630
Der »Primat des Willens«, - wie Kahl das genannt hat, - ist allen diesen Richtungen gemeinsam.
Weber, Max: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1920], S. 108
Es besteht der »Primat des Wollens auch auf dem theoretischen Gebiete«.
Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe - V. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1904], S. 18721
Zitationshilfe
„Primat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Primat>, abgerufen am 13.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Primasprit
Primas
Primary
Primärwicklung
Primärvorgang
Primaten
Primatologie
Primavistadiagnose
Primaware
Prime