Printjournalismus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungPrint-jour-na-lis-mus
WortzerlegungPrintJournalismus

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Fernsehen kann Namen inszenieren, der Printjournalismus kann es nur sehr begrenzt.
Der Tagesspiegel, 22.03.2001
Der Printjournalismus bietet die Chance, als Korrektiv der im Medium des Fernsehens angelegten Flüchtigkeit der Bilder zu wirken, statt dessen Flüchtigkeit nur zu wiederholen.
Die Zeit, 27.08.1998, Nr. 36
Zu Ehren des 1996 gestorbenen Blattmachers wurde die Auszeichnung ins Leben gerufen, die »die kulturelle Bedeutung anspruchsvollen Printjournalismus hervorheben« soll.
Die Zeit, 05.05.2006, Nr. 20
Die Affäre sei eine "Sternstunde des deutschen Printjournalismus" geworden, sagte Hans- Ulrich Jörges, stellvertretender Chefredakteur der "Woche".
Die Welt, 14.02.2000
Zitationshilfe
„Printjournalismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Printjournalismus>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Printing-on-Demand
Printers
Printer
Printe
Printbranche
Printmedium
Prinz
Prinzenerzieher
Prinzengarde
Prinzenpaar