Printmedium, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Printmediums · Nominativ Plural: Printmedien
Aussprache
WorttrennungPrint-me-di-um
WortzerlegungPrintMedium
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medium in Form von Druckerzeugnissen wie Zeitungen, Zeitschriften und Büchern

Thesaurus

Synonymgruppe
Printmedium [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Annonce Anzeige Anzeigengeschäft Auswertung Berichterstattung Fernsehanstalten Fernsehen Fernsehsender Funk Hörfunk Mediengestalter Online-Ausgabe Radio Rundfunk Selbstkontrollorgan Spart Stellenangebot Stellenanzeige Stellenmarkt Stellenteil TV-Sender Tabakwerbung Werbekampagne Werbeträger Werbung auswerten deutschsprachig divers schalten überregional

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Printmedium‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Angebot der Printmedien muss sich unterscheiden vom elektronischen Angebot.
Der Tagesspiegel, 02.01.2000
Die Printmedien bringt dieser Rest individueller orthografischer Freiheit jedoch in ein Dilemma.
Die Zeit, 10.06.1999, Nr. 24
Argumentiert man als Literaturkritikerin im Fernsehen anders als in einem Printmedium?
Der Spiegel, 07.08.2000
Den Sprung vom Live-Auftritt in die Printmedien schafften beide dann 1929.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 65
In dem Gremium sitzen hauptsächlich namhafte Verleger und Publizisten amerikanischer Printmedien.
o. A. [ttt]: Pulitzer-Preise. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1995]
Zitationshilfe
„Printmedium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Printmedium>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Printjournalismus
Printing-on-Demand
Printers
Printer
Printe
Prinz
Prinzenerzieher
Prinzengarde
Prinzenpaar
Prinzeps