Prinzess, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Prin-zess
Grundform Prinz
Ungültige Schreibung Prinzeß
Rechtschreibregel § 2
Wortbildung  mit ›Prinzess‹ als Erstglied: Prinzessbohne · Prinzessform · Prinzessin · Prinzesskleid · Prinzessrock

Typische Verbindungen zu ›Prinzess‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prinzess‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prinzess‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann warf die zweite Prinzeß den Kopf fast ungehörig zurück.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 449
Ihr Vater ist ein großer Herr, und Sie sind eine Prinzeß.
Mann, Thomas: Buddenbrooks, Frankfurt a. M.: Fischer 1989 [1901], S. 386
Die Prinzeß meinte, ob eine Anfrage ihrerseits uns nicht helfen könne.
Bode, Wilhelm von: Mein Leben, 2 Bde. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 2153
Es war aber gar nicht die Prinzeß, war nur ihr Pferd.
Niebelschütz, Wolf von: Der blaue Kammerherr, Stuttgart u. a.: Dt. Bücherbund [1991] [1949], S. 713
Momentan ist die Frühkartoffelsorte "Leyla" erhältlich, nach der Ernte wird es auch "Prinzess" und "Linda" geben.
Die Welt, 10.09.2005
Zitationshilfe
„Prinzess“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prinzess>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prinzeps
Prinzenpaar
Prinzengarde
Prinzenerzieher
Prinz
Prinzessbohne
Prinzessform
Prinzessin
Prinzessin auf der Erbse
Prinzesskleid