Priorat, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Pri-orat · Prio-rat (computergeneriert)
Grundform Prior
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Amt, Würde eines Priors
2.
von einer Abtei abhängiges, meist kleineres Kloster

Typische Verbindungen zu ›Priorat‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Priorat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Priorat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusammen mit einer Hand voll Wein-Hippies hatten sie sich in den Kopf gesetzt, das Priorat neu zu erfinden.
Die Zeit, 15.04.2004, Nr. 17
Mit seiner Marke L Ermita aus der katalanischen Region Priorat erzielt er Spitzenpreise von 360 Euro pro Flasche.
Die Welt, 23.01.2004
Die Gründung eines Priorates sollte nun wenigstens einen ständigen Protest gegen die Aufhebung bedeuten und den Anspruch der Mönche auf Rückkehr nach Muri aufrechterhalten.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 440
Das Priorat St-André in Brügge (1901) gehört in den Zusammenhang der brasilianischen Kongregation 33.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 16906
Neben der Abtei Niederaltaich an der Donau kommt diesem Ruf das 1925 eigens dafür in Amay-sur-Meuse gegründete und 1939 nach Chevetogne (Belgien) verlegte Priorat nach.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19198
Zitationshilfe
„Priorat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Priorat>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prior
Prionprotein
Prionenprotein
Prion
Prinzregent
Priorin
priorisieren
Priorisierung
prioritär
Priorität