Privatanschrift, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Pri-vat-an-schrift
Wortzerlegung  privat Anschrift

Verwendungsbeispiele für ›Privatanschrift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Journalist bat, eine Rechnung nicht in die Redaktion, sondern an die Privatanschrift zu schicken.
Süddeutsche Zeitung, 26.06.2001
Es fehlten nicht genaue Angaben über meine Privatanschrift und die Schule meiner Tochter.
Die Zeit, 27.08.2001, Nr. 35
Unter seiner Privatanschrift betreibt er immer noch den kleinen, 1848 in Hamburg gegründeten Otto Meissners Verlag.
Die Welt, 24.03.2003
Um reale Bedingungen zu simulieren, haben wir den Dienst nicht in die Redaktion, sondern zu einer Privatanschrift geordert.
Der Tagesspiegel, 28.04.2001
Zweckmäßig ist es, auf Besuchskarten in der rechten unteren Ecke Privatanschrift und Fernsprecher anzugeben.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 118
Zitationshilfe
„Privatanschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Privatanschrift>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatanschluss
Privatanleger
Privatangelegenheit
Privatadresse
Privatabmachung
Privatansicht
Privatanstalt
Privatanteil
Privatarbeit
Privatarchiv