Privatarbeit

Grammatik Substantiv
Worttrennung Pri-vat-ar-beit

Verwendungsbeispiele für ›Privatarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Reden waren zunächst jahrelang reine Privatarbeiten neben seiner amtlichen Stellung.
o. A.: Einhundertfünfundachtzigster Tag. Mittwoch, 24. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 18224
Die Privatarbeit wird oft wichtiger als die Planerfüllung des Werkes.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
Ein Übelstand ist es auch, daß der Frau eines Gendarmen verboten ist, Privatarbeiten auszuführen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.03.1910
Die Vorträge waren nicht offiziell, sie waren zu Anfang eigentlich ausgesprochene Privatarbeiten.
o. A.: Einhundertvierundsechzigster Tag. Mittwoch, 26. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 11827
Formell waren ihre systematischen Rechtsaufzeichnungen Privatarbeiten, ebenso wie diejenigen der indischen, römischen, islamischen Juristen.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 462
Zitationshilfe
„Privatarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Privatarbeit>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatanteil
Privatanstalt
Privatansicht
Privatanschrift
Privatanschluss
Privatarchiv
Privatarmee
Privatarzt
privatärztlich
Privataudienz