Privatdozent, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pri-vat-do-zent
Wortzerlegung  privat Dozent
eWDG

Bedeutung

habilitierter Hochschullehrer, der noch nicht Professor und nicht verbeamtet ist
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

privat · Privatdozent · Privateigentum · Privatperson · Privatsache · privatim · privatisieren
privat Adj. ‘persönlich, vertraulich, nicht amtlich, nicht öffentlich, einem oder mehreren einzelnen gehörend, nicht staatlich’, Entlehnung (16. Jh.) aus gleichbed. lat. prīvātus, eigentlich ‘(der Herrschaft, Amtsgewalt) beraubt, (vom Staat, von der Öffentlichkeit) abgesondert’, dem Part.adj. von lat. prīvāre ‘berauben, befreien, (ab)sondern’; vgl. lat. prīvus ‘für sich bestehend, einzeln, eigen(tümlich), einer Sache beraubt’ (s. Privileg). Privatdozent m. ‘nichtbeamteter Dozent, Privatvorlesungen haltender Gelehrter’ im Unterschied zum öffentliche Vorlesungen haltenden beamteten Professor (Mitte 18. Jh.); vgl. nlat. privatim docentes (in den Hallischen Statuten von 1697). Privateigentum n. ‘persönliches Eigentum’ (Ende 18. Jh.). Privatperson f. ‘in eigener Sache handelnde Person, Person ohne Amtsbefugnisse’; Privatsache f. ‘persönliche, nicht offizielle, nicht amtliche Angelegenheit’ (beide Mitte 16. Jh.). privatim Adv. ‘nicht öffentlich, vertraulich, persönlich, unter vier Augen, für sich allein’ (16. Jh.), Übernahme von gleichbed. lat. prīvātim Adv., zu prīvātus (s. oben). privatisieren Vb. ‘als Privatmann, ohne Ausübung eines Berufs von seinem Vermögen leben’ (17. Jh.), ‘staatliche Unternehmen in privates Eigentum überführen, in Privatvermögen umwandeln’ (20. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›Privatdozent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Privatdozent‹.

Verwendungsbeispiele für ›Privatdozent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und er war in den dreißiger Jahren in Wien Privatdozent.
Die Zeit, 27.04.2006, Nr. 18
Nach einer Erklärung des Ministers soll an den 1911 erlassenen Bestimmungen über die Privatdozenten nichts geändert werden.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 04.03.1913
Die Fakultät hatte früher die volle Verantwortung für die Haltung ihrer Privatdozenten.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 3246
Auch - das ist oft wichtig - bei der Frage der eventuellen Habilitierung anderer Privatdozenten.
Weber, Max: Wissenschaft als Beruf. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, Tübingen: Mohr 1922 [1919], S. 898
Privatdozenten hat Frankfurt erst gegen Ende des vorigen Jahrhunderts einen gehabt.
Pädagogisches Archiv, 1900, Nr. 2, Bd. 42
Zitationshilfe
„Privatdozent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Privatdozent>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatdiskont
Privatdinge
Privatdetektiv
Privatchauffeur
Privatbrief
Privatdruck
Private
Private Banking
private Hand
Privateigentum