Privatfahrzeug, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Privatfahrzeug(e)s · Nominativ Plural: Privatfahrzeuge
Worttrennung Pri-vat-fahr-zeug
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

einer Privatperson gehörendes, nicht geschäftlichen, dienstlichen Zwecken dienendes Fahrzeug

Typische Verbindungen zu ›Privatfahrzeug‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Privatfahrzeug‹.

Verwendungsbeispiele für ›Privatfahrzeug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein in 1000 häufig genutzten Privatfahrzeugen installiertes Gerät ermittelt die Geschwindigkeit und die Position des Wagens.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.1996
So ist beispielsweise in Spanien das Abschleppen durch Privatfahrzeuge generell verboten.
Die Zeit, 04.03.2013, Nr. 09
Nur wenige Privatfahrzeuge ließen sich auf den sonst notorisch überfüllten Straßen der Hauptstadt sehen.
Der Tagesspiegel, 02.02.2004
Danach sind monatlich nur noch 401 Benzin pro Privatfahrzeug erlaubt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1982]
Wer dann auf das Privatfahrzeug verzichtet, kann unter Umständen Geld sparen.
Die Welt, 05.12.2005
Zitationshilfe
„Privatfahrzeug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Privatfahrzeug>, abgerufen am 21.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatentnahme
Privateinkommen
Privateigentümer
Privateigentum
private Hand
Privatfernsehen
Privatfirma
Privatflugzeug
Privatforst
Privatfrau