Privatforst, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Pri-vat-forst

Verwendungsbeispiele für ›Privatforst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob sie allerdings auch in den Privatforsten dauerhaft eingehalten werden, ist noch unklar.
Die Zeit, 13.11.1992, Nr. 47
An Privatforsten verkaufen darf die LSP allerdings nicht, sie beliefert Forstämter vor allem für den staatlichen Schutzwald im Hochgebirge und entwickelt angepaßte Pflanzen und Pflanzmethoden.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.1996
Aus den Staats-, Stadt- und Privatforsten sollen für Weihnachten 100000 Christbäume nach München gebracht werden.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Geradezu absurd ist es, daß laut Gesetz und Satzungen Staats-, Kommunal- und Privatforsten alljährlich einen Hektar-Satz an Wasserverbände zahlen müssen.
Der Spiegel, 19.10.1981
Die Schießübungen der Truppen im Gelände sind bis jetzt wegen Absperrung von Privatforsten aus oft nicht ganz stichhaltigen Gründen vielfach über Gebühr erschwert worden.
Münchner Neueste Nachrichten (Vormittag), 04.10.1900
Zitationshilfe
„Privatforst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Privatforst>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatflugzeug
Privatfirma
Privatfernsehen
Privatfahrzeug
Privatentnahme
Privatfrau
Privatfunk
Privatgebrauch
Privatgelehrte
Privatgemach