Privatgespräch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Privatgespräch(e)s · Nominativ Plural: Privatgespräche
Aussprache 
Worttrennung Pri-vat-ge-spräch
Wortzerlegung  privat Gespräch
eWDG

Bedeutung

persönliches, nicht dienstliches Gespräch, Telefongespräch
Beispiel:
Privatgespräche unterlassen

Typische Verbindungen zu ›Privatgespräch‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Privatgespräch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Privatgespräch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hat sich seit einigen Jahren geändert, zumindest bei Privatgesprächen.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.1994
Sie werden mich nicht dazu bringen, mich in Privatgespräche mit Ihnen zu ziehen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1904
Bei Privatgesprächen sollte man anrufen, außer es handelt sich um eine wirklich wichtige Mitteilung.
Giesder, Gabriele: Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1991 [1986], S. 227
Privatgespräche werden in ihrer Praxis nicht geführt, und schon gar nicht während der Sprechstunde.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 17
Herr Messersmith behauptet, er habe mit mir einen häufigen Kontakt gehabt und habe mit mir zahlreiche Privatgespräche geführt.
o. A.: Einhundertsiebzehnter Tag. Dienstag, 30. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19367
Zitationshilfe
„Privatgespräch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Privatgespr%C3%A4ch>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatgeschäft
Privatgemach
Privatgelehrte
Privatgebrauch
Privatfunk
Privatgrundstück
Privathand
Privathandel
Privathaus
Privathaushalt