Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Privatinitiative, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Pri-vat-in-iti-ati-ve · Pri-vat-ini-ti-ati-ve · Pri-vat-in-itia-ti-ve · Pri-vat-ini-tia-ti-ve
Wortzerlegung privat Initiative
eWDG

Bedeutung

auf persönlichem Einsatz beruhende Initiative
Beispiele:
Privatinitiative entwickeln, entfalten
die Hilfsmaßnahmen waren ausschließlich der Privatinitiative überlassen

Typische Verbindungen zu ›Privatinitiative‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Privatinitiative‹.

Verwendungsbeispiele für ›Privatinitiative‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute ist auch für die kleinste wirtschaftliche Privatinitiative kein Platz. [Franke, Wolfgang: Chinesische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10016]
Mit welchen Mitteln sie erfolgt, ist durchaus der Privatinitiative überlassen. [Weber, Max: Methodologische Einleitung für die Erhebung des Vereins der Sozialpolitik über Auslese und Anpassung (Berufswahlen und Berufsschicksal) der Arbeiterschaft der geschlossenen Großindustrie. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Soziologie und Sozialpolitik, Tübingen: Mohr 1924 [1908], S. 51]
Hier liegt ein weiterer dicker Brocken auf dem Weg zu innovativen Privatinitiativen. [Die Zeit, 07.11.1997, Nr. 46]
Bis heute arbeitet die Stadt mit relativ wenig Privatinitiative der Bürger. [Die Zeit, 10.11.2005, Nr. 46]
Das Lob der Privatinitiativen deutet auf die Richtung amerikanischer Politik in der Zeit nach der Wahl. [Die Zeit, 13.11.2003, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Privatinitiative“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Privatinitiative>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatindustrie
Privatier
Privatheit
Privathaushalt
Privathaus
Privatinsolvenz
Privatinsolvenzverfahren
Privatinteresse
Privatinvestor
Privation