Privatkläger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pri-vat-klä-ger
eWDG

Bedeutung

Jura jmd., der eine Privatklage erhebt

Typische Verbindungen zu ›Privatkläger‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Privatkläger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Privatkläger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn Regierungen können nur von staatlichen Stellen, aber nicht von Privatklägern belangt werden;
Die Welt, 23.02.2001
Ich behaupte nicht, daß der Privatkläger sich aktiv an diesem Treiben beteiligt hat.
Friedländer, Hugo: Der Beleidigungsprozeß des Berliner Stadtkommandanten, Generalleutnant z.D. Graf Kuno von Moltke gegen den Herausgeber der »Zukunft« Maximilian Harden. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 3953
Dort sollen dann noch einmal namhafte Wissenschaftler vor Gericht zu den Bedenken der zehn Privatkläger Stellung nehmen.
Die Zeit, 12.11.1976, Nr. 47
Es ist weiter behauptet worden, der Privatkläger betreibe des Geldes halber Massenproduktion und gebe diese Bilder als Werke seines Vaters aus.
Friedländer, Hugo: Ein Kunstprozeß vor dem Breslauer Schöffengericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 24462
Nach dem Anschluß hat der Nebenkläger die Rechte des Privatklägers.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 914
Zitationshilfe
„Privatkläger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Privatkl%C3%A4ger>, abgerufen am 21.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatklage
privatkapitalistisch
Privatkapital
Privatkanzlei
Privatjet
Privatklageverfahren
Privatklinik
Privatkonto
Privatkopie
Privatkorrespondenz