Privatkonto, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Privatkontos · Nominativ Plural: Privatkonten
Worttrennung Pri-vat-kon-to
Wortzerlegung  privat Konto

Typische Verbindungen zu ›Privatkonto‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Privatkonto‹.

Verwendungsbeispiele für ›Privatkonto‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Wirklichkeit flossen die Gelder jedoch auf ein Privatkonto des Mannes.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.2002
Das Geld muß er dann wohl von seinem Privatkonto nehmen.
Bild, 02.12.1998
Das hindert den Verwalter nicht nur daran, das gemeinsame Guthaben auf sein Privatkonto umzuleiten.
Die Zeit, 05.12.1997, Nr. 50
Er braucht nicht einmal Kunde der Bank zu sein, wenn er als Prokurist zwar verfügungsberechtigt ist, seine Privatkonten aber bei einer anderen Bank führt.
C't, 2000, Nr. 17
An diesem Tag unterbreitete Frohner ihm den Vorschlag, auf den Namen Lombard noch ein Privatkonto zu eröffnen.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 274
Zitationshilfe
„Privatkonto“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Privatkonto>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatklinik
Privatklageverfahren
Privatkläger
Privatklage
privatkapitalistisch
Privatkopie
Privatkorrespondenz
Privatkram
Privatkredit
Privatkrieg