Privatsphäre, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Privatsphäre · Nominativ Plural: Privatsphären
Aussprache 
Worttrennung Pri-vat-sphä-re

Thesaurus

Synonymgruppe
Intimbereich · ↗Intimsphäre · ↗Privatbereich · ↗Privatleben · Privatsphäre
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Privatsphäre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Privatsphäre‹.

Verwendungsbeispiele für ›Privatsphäre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den "gläsernen Bürger" ohne Privatsphäre durfte es partout nicht geben.
Der Tagesspiegel, 13.08.1997
Bisher war nur die Privatsphäre in den eigenen vier Wänden geschützt.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1995
Die Linie zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit geht mitten durchs Haus.
Habermas, Jürgen: Strukturwandel der Öffentlichkeit, Neuwied: Luchterhand 1965 [1962], S. 50
Demzufolge erstreckt sich der Schutz der Privatsphäre nicht nur auf den häuslichen Bereich.
o. A. [ker.]: Recht am eigenen Bild. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Diese Art von Schnüffelei in der Privatsphäre behagte mir überhaupt nicht.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 119
Zitationshilfe
„Privatsphäre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Privatsph%C3%A4re>, abgerufen am 20.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatsender
Privatsektor
Privatsekretärin
Privatsekretär
Privatschule
Privatsprechstunde
Privatstation
Privatstunde
Privatuniversität
Privatunterhaltung