Privatversicherung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Privatversicherung · Nominativ Plural: Privatversicherungen
Worttrennung Pri-vat-ver-si-che-rung
Wortzerlegung  privat Versicherung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Versicherung, die nicht zur Sozialversicherung gehört; von privaten Versicherern betriebene Versicherung

Typische Verbindungen zu ›Privatversicherung‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Privatversicherung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Privatversicherung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Volk mit 82 Millionen können Sie nicht über Privatversicherung absichern im Alter.
Die Zeit, 23.07.2003, Nr. 30
Private schöpferische Initiative und Leistung fügten in der Arbeit von Generationen Stein auf Stein zum großen Bau der deutschen Privatversicherung.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 10.03.1935
Entgegen anderslautenden Behauptungen ist die Privatversicherung auch nicht gegen Bevölkerungsrückgang gewappnet.
Die Welt, 11.03.2006
Wer mehr als 4575 Mark im Monat verdient, kann der gesetzlichen Kasse jedoch den Rücken kehren und zu einer Privatversicherung gehen.
Der Spiegel, 16.01.1989
Von Ausnahmen abgesehen kostet die Privatversicherung erheblich mehr als die gesetzliche Krankenversicherung.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Privatversicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Privatversicherung>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatversicherte
Privatvermögen
Privatverkehr
Privatvergnügen
Privatunterricht
Privatvorführung
Privatvorsorge
Privatvorstellung
Privatwagen
Privatweg