Privatvorsorge, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Privatvorsorge
WorttrennungPri-vat-vor-sor-ge

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alter Arbeitgeber Aufbau Beitrag Einführung Einstieg Förderkonzept Förderung Grundsicherung Pflicht Rente Stärkung Verschiebung Zuschuß ansparen aufbauen aufbringen aufwenden ergänzend freiwillig fördern gefördert geplant gewähren kapitalgedeckt obligatorisch zusätzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Privatvorsorge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb erwartet er in den kommenden Monaten auch eine erneute Diskussion über die obligatorische Privatvorsorge.
Der Tagesspiegel, 06.11.2002
Außerdem verlangt die Union seit längerem Entgegenkommen bei der Privatvorsorge für das Alter.
Süddeutsche Zeitung, 16.12.2000
Das ist richtig, aber hinter der obligatorischen Privatvorsorge steht eine völlig andere Philosophie.
Die Welt, 09.08.1999
Der Beitrag zur Privatvorsorge erhöht sich bis 2008 schrittweise auf 4 %.
Bild, 14.06.2000
Nur die neue, staatlich geförderte Privatvorsorge soll nachgelagert besteuert werden.
Die Zeit, 29.01.2001, Nr. 05
Zitationshilfe
„Privatvorsorge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Privatvorsorge>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Privatvorführung
Privatversicherung
Privatversicherte
Privatvermögen
Privatverkehr
Privatvorstellung
Privatwagen
Privatweg
Privatwirtschaft
privatwirtschaftlich