Pro-Kopf-Verbrauch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pro-Kopf-Ver-brauch
Wortzerlegung  pro-kopf- Verbrauch
eWDG

Bedeutung

Wirtschaft
Beispiel:
der Pro-Kopf-Verbrauch an Fisch, Obst hat sich erhöht

Typische Verbindungen zu ›Pro-Kopf-Verbrauch‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pro-Kopf-Verbrauch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Pro-Kopf-Verbrauch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 1965 stieg der deutsche Pro-Kopf-Verbrauch an Plastik von 25 auf über 90 Kilo.
Der Spiegel, 04.02.1980
Der Pro-Kopf-Verbrauch stieg von 36 kg in 1952 auf 42 kg in 1953.
Die Zeit, 03.06.1954, Nr. 22
Der Pro-Kopf-Verbrauch an Obst und Gemüse schwankt von Jahr zu Jahr stark in Abhängigkeit von der jeweiligen Inlandsernte.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - L. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4030
Das »Ländle« hat mit fast 40 Liter den höchsten Pro-Kopf-Verbrauch in der ganzen Bundesrepublik!
o. A.: Die grosse Welt der Getränke, Hamburg: Tschibo Frisch-Röst-Kaffee Max Herz 1977, S. 175
In der gleichen Zeit war der gesamte private Pro-Kopf-Verbrauch von 380 auf 550 Dollar, der Pro-Kopf-Verbrauch an Fleisch von 31 auf 47 Kilogramm gestiegen.
Freymond, Jacques: Die Atlantische Welt. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19734
Zitationshilfe
„Pro-Kopf-Verbrauch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pro-Kopf-Verbrauch>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pro-Kopf-Produktion
Pro-Kopf-Einkommen
pro-kopf-
Pro-forma-Rechnung
Pro-Form
proaktiv
proamerikanisch
Proanthesis
Proärese
probabel