Probedruck, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache  [ˈpʀoːbəˌdʀʊk]
Worttrennung Pro-be-druck
Wortzerlegung  Probe Druck2
eWDG

Bedeutung

Druckerei als Muster dienender erster Druck, Andruck
Beispiel:
in einem Probedruck Korrektur lesen

Typische Verbindungen zu ›Probedruck‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Probedruck‹.

Verwendungsbeispiele für ›Probedruck‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erste Probedrucke auf dem neuen Material ließen sich auch mit der Lupe kaum von echten Fotos unterscheiden.
C't, 2000, Nr. 3
Auch dann muß man zunächst einmal auf Papier Probedrucke herstellen.
o. A.: Basteln macht Spaß, München: F. Schneider 1965, S. 20
Den Probedrucken soll wahrscheinlich im April eine limitierte Auflage von Berlin-Luftbildplänen in dem Riesenformat folgen - mit einem anderen Ausschnitt, unter anderem einschließlich Potsdam.
Die Welt, 28.02.2005
Nahe liegend ist, einmal bedrucktes Papier zu sammeln, um es vor allem für Probedrucke noch einmal rückseitig zu bedrucken.
C't, 2001, Nr. 7
Probedrucke mit handschriftlichen Korrekturen und verschiedene Varianten zu Bucheinbänden dokumentieren die Verbindung von Experimentierfreudigkeit und Perfektionismus, die Mitarbeiter Kirchners nicht nur Nerven gekostet haben muß.
Der Tagesspiegel, 18.06.1998
Zitationshilfe
„Probedruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Probedruck>, abgerufen am 21.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Probebühne
Probebohrung
Probebetrieb
Probebelastung
Probeband
Probedurchgang
Probeehe
Probeexemplar
Probefahrt
Probeflug