Probenplan, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Probenplan(e)s · Nominativ Plural: Probenpläne
Worttrennung Pro-ben-plan
Wortzerlegung  Probe Plan1

Verwendungsbeispiele für ›Probenplan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An dem ganzen Probenplan darf ich nicht rütteln, weil sonst alles auseinanderfallen könnte.
Lehmann, Lilli: Mein Weg. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 23054
Wir hatten keinen Probenplan, man musste sich bereithalten und warten.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.2002
Wenn der Probenplan erstellt wird und jeder seine Extrawünsche anmeldet, nennt er keinen.
Der Tagesspiegel, 02.01.2002
Sie verübten ein Attentat nach dem anderen, und jeder Anschlag traf den Probenplan.
Die Zeit, 17.10.2011, Nr. 42
Sie arbeitet die Probenpläne bis aufs I-Tüpfelchen aus, terminiert exakte Produktionsabläufe.
Die Welt, 10.10.2005
Zitationshilfe
„Probenplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Probenplan>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Probennahme
Probenentnahme
Probenarbeit
Probenahme
proben
Probenraum
Probenummer
Probenzeit
Probepackung
Proberaum