Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Probesprung, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Pro-be-sprung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Leichtathletik, Turnen (vor einem Wettbewerb) probehalber ausgeführter Sprung

Verwendungsbeispiele für ›Probesprung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der hatte zwar den schlechteren Probesprung gezeigt, war aber im gesamten Winter besser gesprungen. [Die Zeit, 23.02.2006, Nr. 09]
Fehlerhaft ist es, durch die Probesprünge kurz vor dem Start dem Pferd noch etwas beibringen zu wollen. [o. A.: Richtlinien für Reiten und Fahren – Bd. 2: Ausbildung für Fortgeschrittene, Warendorf: FN-Verl. der Dt. Reiterlichen Vereinigung 1990 [1964], S. 116]
Bei Probesprüngen sind einige Sportler schon zu Weiten von 50 Metern gekommen. [Die Zeit, 13.06.1957, Nr. 24]
In Tarvisio (Italien) hüpfte er beim Probesprung nur noch 70 Meter – und reiste sofort ab. [Bild, 09.01.2004]
Schon bei seinem letzten Probesprung raunte die Konkurrenz – 124 m, Bestweite. [Bild, 25.11.2000]
Zitationshilfe
„Probesprung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Probesprung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Probespiel
Probesendung
Probeschuss
Probeschluck
Probeschießen
Probestück
Probetraining
Probezeit
Probierer
Probierglas