Problemfilm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Problemfilm(e)s · Nominativ Plural: Problemfilme
Worttrennung Pro-blem-film · Prob-lem-film
Wortzerlegung  Problem Film
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

ernster, oft intellektuell geprägter Film, der sich (in sozialkritischer Weise) mit Problemen auseinander setzt und meist eine pessimistische Weltsicht aufweist

Typische Verbindungen zu ›Problemfilm‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Problemfilm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Problemfilm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die wirkliche Provokation der sogenannten Problemfilme lag nicht in ihrer vermeintlichen Pornographie.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 259
Sie soll gewiß auch Problemfilme umfassen, aber sie braucht die Heiterkeit, das Lachen nicht auszuschließen.
Die Zeit, 08.07.1983, Nr. 28
Der Stich gilt den „Intellektuellen“, ihrem literarischen Film, dem Problemfilm, dem Experiment.
Die Zeit, 08.05.1964, Nr. 19
Wilder entschied sich beide Male für Schwarzweiß - ein Risiko, da damals nur noch bei Thrillern und Problemfilmen auf Farbe verzichtet wurde.
Der Tagesspiegel, 11.07.2001
Hark Bohm betreibt also die Fortsetzung des Problemfilms mit den Mitteln des Thrillers.
Süddeutsche Zeitung, 30.01.1997
Zitationshilfe
„Problemfilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Problemfilm>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Problemfeld
Problemfamilie
Problemfall
Problemdruck
Problemdefinition
Problemgebiet
problemgeladen
Problemgeschichte
problemgeschichtlich
Problemgruppe