Produktenhändler, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPro-duk-ten-händ-ler (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

veraltend Altstoffhändler
Beispiel:
Felle, Lumpen, Alteisen beim Produktenhändler verkaufen
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Staatsanwaltschaft in Augsburg und auch im Bonner Finanzministerium wird der Produktenhändler allerdings als äußerst raffinierter Betrüger geführt.
Die Zeit, 26.01.1970, Nr. 04
Man betrachtet hier den amtlichen Protest als die Folge eines früher ergangenen Protestes des Vereins Berliner Getreide- und Produktenhändler.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 11.02.1902
Sie war im Begriff, dem Viehwucherer, dem Grundstückswucherer, dem sammelnden Produktenhändler bedingungslos zu verfallen; auch der östliche Gutsbesitzer kam in bedenkliche Abhängigkeit von seinem Leibjuden, ohne den er nichts kaufen und verkaufen konnte.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 902
Der Verein Berliner Getreide- und Produktenhändler versendet jetzt die Kontraktformulare des deutsch-niederländischen Getreidevertrages, wie sie nun nach den Beschlüssen der Internationalen Konferenz festgestellt sind.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.03.1908
- Um Diebstähle an wertvollen Autogrammen berühmter Persönlichkeiten handelte es sich bei einer Anklage, die den Buchbindermeister Albert Weber, dessen Ehefrau und den Produktenhändler Adolf Erlecke gestern vor die 4. Strafkammer des Landgerichts I führte.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.03.1908
Zitationshilfe
„Produktenhändler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Produktenhändler>, abgerufen am 20.09.2017.

Weitere Informationen …