Produktenhandel, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungPro-duk-ten-han-del (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

Wirtschaft Handel mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen und Rohprodukten
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

„Der internationale Rohöl- und Produktenhandel hat Absatz und Umsatz erneut deutlich gesteigert.“
Die Zeit, 11.11.1988, Nr. 46
Produktenhandel, der Handel mit Landeserzeugnissen, insbes. landwirtschaftlichen.
o. A.: P. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 43843
In Folge dessen sahen sich die Engländer gezwungen, den gesammten Produktenhandel im Ogowegebiet aufzugeben, auch den Faktoreien der Wörmann-Gesellschaft begann dadurch der Boden unter den Füßen zu schwanken, so daß es schon im Vorjahre hieß, daß diese Gesellschaft ihre dortigen Niederlassungen zu räumen gedenke.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 04.03.1903
Zitationshilfe
„Produktenhandel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Produktenhandel>, abgerufen am 20.09.2017.

Weitere Informationen …