Produkthaftung, die
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Produkthaftung · Nominativ Plural: Produkthaftungen
WorttrennungPro-dukt-haf-tung (computergeneriert)
WortzerlegungProduktHaftung
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hersteller verschärfte überzogene

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Produkthaftung‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Demnach muß der Verkäufer eine Produkthaftung übernehmen, wonach die Ware einwandfrei sein muß.
Süddeutsche Zeitung, 05.05.1999
Die Untersuchungen beziehen sich jetzt auf mögliche technische Fehler und Produkthaftung.
Die Welt, 23.02.2000
Wie weit das Instrument Produkthaftung reicht, ist noch lange nicht ausgelotet.
Die Zeit, 11.09.1992, Nr. 38
Bei etwaigen Unfällen infolge der mangelhaften Qualität stelle sich damit auch das Problem der Produkthaftung.
Der Tagesspiegel, 30.09.1998
Fortschritte gab es dagegen im Stahlsektor, im Energiebereich, beim öffentlichen Beschaffungswesen und bei der Produkthaftung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]
Zitationshilfe
„Produkthaftung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Produkthaftung>, abgerufen am 26.06.2017.

Weitere Informationen …