Produktionsausstoß, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Produktionsausstoßes · Nominativ Plural: Produktionsausstöße
Aussprache 
Worttrennung Pro-duk-ti-ons-aus-stoß
Wortzerlegung  Produktion Ausstoß
eWDG

Bedeutung

Wirtschaft Umfang der Produktion eines Betriebes oder Industriezweiges in einem bestimmten Zeitraum
Beispiele:
der jährliche Produktionsausstoß beträgt ...
der Betrieb hat einen Produktionsausstoß von 700 Tonnen täglich
den Produktionsausstoß erhöhen

Typische Verbindungen zu ›Produktionsausstoß‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Produktionsausstoß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Produktionsausstoß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von 1999 bis 2003 war der Produktionsausstoß jedes Jahr durchschnittlich um 100 Prozent gestiegen, 2004 hatte er sich sogar auf 35 MW verdreifacht.
Der Tagesspiegel, 06.05.2005
Und der jährliche Produktionsausstoß eines Studios sei letztendlich zu gering, als daß man mit diesen Rechten die eigenen Fernsehsender ausreichend versorgen könnte.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.1997
Wie aber soll man denn mit dem grenzenlosen Produktionsausstoß im Zeitalter der dritten industriellen Revolution aufräumen?
Die Zeit, 06.03.1992, Nr. 11
Er verlangte für seine Arbeitskräfte "anteilmäßig" einen Prozentsatz von Speers Produktionsausstoß.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Zwei große Unternehmensverbände ermitteln regelmäßig Zahlen zu Produktionsausstoß, Fertigungskapazität und Investitionsvolumen der Halbleiterindustrie.
C't, 2000, Nr. 24
Zitationshilfe
„Produktionsausstoß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Produktionsaussto%C3%9F>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Produktionsausfall
Produktionsauftrieb
Produktionsauftrag
Produktionsaufschwung
Produktionsauflage
Produktionsausweitung
Produktionsbasis
Produktionsberatung
Produktionsbereich
Produktionsbereitschaft