Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Produktionserfolg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Produktionserfolg(e)s · Nominativ Plural: Produktionserfolge
Worttrennung Pro-duk-ti-ons-er-folg
Wortzerlegung Produktion Erfolg

Verwendungsbeispiele für ›Produktionserfolg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn einmal unsere Straßen völlig verstopft sind, braucht die Fahrzeugindustrie nicht mehr auf Produktionserfolge zu hoffen. [Die Zeit, 20.11.1964, Nr. 47]
Das Recht der Mitbestimmung beinhaltet aber auch die Pflicht, für die bestmöglichen Produktionserfolge der Unternehmen Sorge zu tragen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]]
Das statistische Amt der EWG hat sich daher bemüht, die Produktionserfolge der Ostblockländer nach den im Westen üblichen Methoden zu berechnen. [Die Zeit, 31.01.1966, Nr. 05]
Spätestens 1914 gab es in allen europäischen Ländern mit Industrie auch Lkw‑Pioniere – mit höchst unterschiedlichen Konstruktionsmethoden und Produktionserfolgen. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.1996]
Beide Forscher seien mit neuen Problemformulierungen und Versuchen, den Zusammenhang zwischen Produktionserfolg und den eingesetzten Mitteln zu beschreiben, sehr erfolgreich gewesen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1975]]
Zitationshilfe
„Produktionserfolg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Produktionserfolg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Produktionserfahrung
Produktionseinheit
Produktionseinbruch
Produktionsdurchlauf
Produktionsbrigade
Produktionsergebnis
Produktionsfaktor
Produktionsfirma
Produktionsfluss
Produktionsfonds