Produktionsprogramm, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Produktionsprogramm(e)s · Nominativ Plural: Produktionsprogramme
Aussprache 
Worttrennung Pro-duk-ti-ons-pro-gramm
Wortzerlegung  Produktion Programm
eWDG

Bedeutung

Fertigungsprogramm
Beispiele:
das Produktionsprogramm einer Werft, der Industrie
ein optimales Produktionsprogramm

Typische Verbindungen zu ›Produktionsprogramm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Produktionsprogramm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Produktionsprogramm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wichtig kann das Verfahren auch bei der Analyse optimaler Produktionsprogramme sein.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.1998
Aber auch das Produktionsprogramm mußte umgestaltet, das heißt erweitert werden.
Die Zeit, 17.01.1977, Nr. 03
Ja, man braucht unter gewissen Bedingungen nicht einmal das Produktionsprogramm vorzuschreiben.
Krelle, Wilhelm: Produktionstheorie, Tübingen: Mohr 1969 [1961], S. 171
Das Produktionsprogramm des Kombinates M. umfaßt gegenwärtig 1086 Typen elektronischer Bauelemente.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4369
Es kann dann ratsamer sein, das Produktionsprogramm zu verbreitern und ein neues Produkt auf den Markt zu bringen.
Giersch, Herbert: Allgemeine Wirtschaftspolitik, Wiesbaden: Gabler 1960, S. 121
Zitationshilfe
„Produktionsprogramm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Produktionsprogramm>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Produktionsprofil
Produktionspreis
Produktionspotenzial
Produktionspotential
Produktionsplanung
Produktionspropaganda
Produktionsprozess
Produktionsreaktor
produktionsreif
Produktionsreife