Produktionsrisiko, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Pro-duk-ti-ons-ri-si-ko

Verwendungsbeispiele für ›Produktionsrisiko‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch sie werde das Produktionsrisiko minimiert, da nur Anzüge hergestellt würden, die definitiv bestellt seien.
Die Welt, 07.08.1999
Aber diese intensive Auseinandersetzung mit der Person und ihren Ansichten stellte langfristig ein Produktionsrisiko dar.
Die Zeit, 02.01.2012, Nr. 01
Gewichtiger sind für Schwartz denn auch die Produktionsrisiken chlorhaltiger Chemikalien.
Süddeutsche Zeitung, 30.12.1994
Und weil das Produktionsrisiko in den Filmateliers bei Berlin täglich wachse, müsse man Stoffe mit Außenaufnahmen bevorzugen.
Die Zeit, 21.04.1961, Nr. 17
Doch Solectron fand viele US-Unternehmen, die diesen Nachteil in Kauf nahmen, denn dadurch sinkt das Produktionsrisiko und die Herstellungszeiten verkürzen sich.
Der Tagesspiegel, 17.06.2001
Zitationshilfe
„Produktionsrisiko“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Produktionsrisiko>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Produktionsreserve
Produktionsrekord
Produktionsreife
produktionsreif
Produktionsreaktor
Produktionsrückgang
Produktionsschicht
Produktionsschule
Produktionsschwerpunkt
Produktionsschwierigkeit