Produktionsverfahren, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache  [pʀodʊkˈʦi̯oːnsfɛɐ̯ˌfaːʀən]
Worttrennung Pro-duk-ti-ons-ver-fah-ren
Wortzerlegung  Produktion Verfahren
eWDG

Bedeutung

Fertigungsverfahren
Beispiel:
ein modernes, neues Produktionsverfahren

Typische Verbindungen zu ›Produktionsverfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Produktionsverfahren‹.

Verwendungsbeispiele für ›Produktionsverfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die kapitalintensiven Produktionsverfahren verlangen nach großen Einheiten - schon deshalb wird die Konzentration weiter zunehmen.
Süddeutsche Zeitung, 07.01.1995
Seit 1970 ging ihr Verbrauch dank neuer Produktionsverfahren um rund ein Drittel zurück.
Die Zeit, 15.09.1989, Nr. 38
Alle haben in etwa das gleiche Produktionsverfahren, nicht aber die gleichen Zutaten.
o. A.: Die grosse Welt der Getränke, Hamburg: Tschibo Frisch-Röst-Kaffee Max Herz 1977, S. 88
Auch hier sind die Produktionsverfahren für die verschiedenen Produkte technisch unabhängig.
Krelle, Wilhelm: Produktionstheorie, Tübingen: Mohr 1969 [1961], S. 379
Sowohl als Wissenschaft wie als Spektrum von Produktionsverfahren wird T. unterteilt in erzeugnisbezogene T. und allgemeine T.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - T. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21200
Zitationshilfe
„Produktionsverfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Produktionsverfahren>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Produktionsunternehmen
Produktionsumstellung
Produktionsumfang
Produktionstheorie
Produktionstechnologie
Produktionsverhältnis
Produktionsverlagerung
Produktionsverpflichtung
Produktionsvolumen
Produktionsvorgang