Produktionsziffer, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Pro-duk-ti-ons-zif-fer
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Ziffer, die die Produktionsmenge angibt

Typische Verbindungen zu ›Produktionsziffer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

IndustrieBeispielsätze anzeigen folgend steigendBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Produktionsziffer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Produktionsziffer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Legt man die gegenwärtigen Produktionsziffern zugrunde, würden die Reserven noch vierzig Jahre lang reichen.
Die Zeit, 03.10.1975, Nr. 41
Die Produktionsziffern veranschaulichen auch die Wirkung des technischen Fortschritts auf die wirtschaftliche Entwicklung der einzelnen Länder.
Gurland, A. R. L.: Wirtschaft und Gesellschaft im Übergang zum Zeitalter der Industrie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16735
Die Produktionsziffern der Vorkriegszeit seien überschritten; gegenwärtig gebe es keine Arbeitslosigkeit in Österreich.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]
Speer sprach von Produktionsziffern, Endfertigung und Ausschüssen zur Überprüfung der Auftragslenkung.
Die Welt, 19.03.2003
Aktionen wie der Korea-Krieg erweisen da sehr rasch und unmißverständlich die praktische Wucht solcher Abstraktionen wie der Produktionsziffern der nationalen Stahlindustrie.
o. A.: DIE NATION - PROJEKT UND idEAL EINER SOUVERÄNITÄT VON FREMDEN GNADEN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1983]
Zitationshilfe
„Produktionsziffer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Produktionsziffer>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Produktionsziel
Produktionszeit
Produktionszahl
Produktionswirtschaft
produktionswirksam
Produktionszuwachs
Produktionszweig
Produktionszyklus
produktiv
Produktivgenossenschaft