Produzent, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Produzenten · Nominativ Plural: Produzenten
Aussprache
WorttrennungPro-du-zent (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutung

jmd., besonders ein Betrieb, der im Produktionsprozess materielle Güter, Gebrauchswerte produziert, Hersteller, Erzeuger
Beispiele:
Produzent und Konsument
ein sozialistischer, kapitalistischer Produzent
dieses Land ist der größte Produzent von Fischereifahrzeugen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

produzieren · Produzent · Produkt · Produktion · produktiv · Produktivität · Reproduktion · Repro · reproduzieren
produzieren Vb. ‘(Gebrauchsgüter) herstellen, erzeugen’ (19. Jh.), ‘hervorbringen, erzeugen’ (Anfang 18. Jh.), ‘vorführen, vorstellen’ (Anfang 17. Jh.), ‘heraus- oder hervorführen, aufschieben, verlängern’ (2. Hälfte 16. Jh.), auch reflexiv ‘sich (wirkungsvoll) in den Vordergrund stellen, sich auffallend benehmen’ (18. Jh.), entlehnt aus lat. prōdūcere (prōductum) ‘vorwärtsführen, (weiter) vorführen, ausdehnen, verlängern’, kirchenlat. (in der biblischen Schöpfungsgeschichte) ‘hervorbringen, erzeugen’; vgl. lat. dūcere ‘ziehen, führen’. Produzent m. ‘Hersteller, Erzeuger’ (von Gebrauchsgütern, 19. Jh., von Feldfrüchten, 16. Jh.), aus lat. prōdūcēns (Genitiv prōdūcentis), dem Part. Präs von lat. prōdūcere (s. oben). Produkt n. ‘industrielles Erzeugnis’ (19. Jh.), ‘Ertrag, Ergebnis menschlicher Arbeit, menschlichen Handelns und Denkens, Naturerzeugnis’ (18. Jh.), älter in der Mathematik ‘Ergebnis der Multiplikation’ (Ende 15. Jh.), ‘Ergebnis der Division’ (16. Jh.), lat. prōductum ‘das Hervorgebrachte’, substantiviertes Neutrum des Part. Perf. von lat. prōdūcere (s. oben). Produktion f. ‘Erzeugung, Herstellung (materieller Güter), das Erzeugte, Hergestellte, Gesamtheit der Erzeugnisse’ (19. Jh.), ‘Hervorbringung, Darstellung, Aufführung’ (18. Jh.), nach gleichbed. frz. production; zuvor ‘Herausführung, Aufschiebung, Verzug, Verlängerung’ (2. Hälfte 16. Jh.), nach lat. prōductio (Genitiv prōductiōnis) ‘das Hervorführen, Ausdehnung, Verlängerung’. produktiv Adj. ‘hervorbringend, (Werte) schaffend, schöpferisch, ergiebig’ (18. Jh.), aus gleichbed. frz. productif; vgl. spätlat. prōductīvus ‘zur Verlängerung geeignet’. Produktivität f. ‘Ergiebigkeit, Fruchtbarkeit, Leistungsfähigkeit (besonders der menschlichen Arbeit), Schaffung materieller und geistiger Werte, schöpferische Betätigung, Schöpferkraft’ (Anfang 19. Jh.). Reproduktion f. ‘Wiedererzeugung, Fortpflanzung, Wiederaufbau, geistiges Nachempfinden’ (2. Hälfte 18. Jh.), in der bildenden Kunst ‘Nachbildung, Wiedergabe, Vervielfältigung’ (2. Hälfte 19. Jh.), ‘Prozeß der stetigen Erneuerung und kontinuierlichen Wiederholung der gesellschaftlichen Produktion’ (um 1800); daraus gekürzt Repro f. (auch n.) Kopiervorlage für die Druckform (20. Jh.). reproduzieren Vb. ‘eine Anklage erneuern, Gegenbeweise vorlegen’ (1. Hälfte 18. Jh.), ‘wiedererzeugen, sich fortpflanzen, wieder gegenwärtig machen’ (2. Hälfte 18. Jh.), ‘nachbilden, nach dem Gedächtnis wiedergeben, Bildvorlagen wiedergeben und vervielfältigen’ (Mitte 19. Jh.), ‘im wiederholten Produktionsprozeß den Wert von etw. wiederherstellen’ (Anfang 19. Jh.); zur Herkunft s. ↗Produktion, ↗produzieren und ↗re-; Einfluß von früher bezeugtem frz. reproduction bzw. frz. reproduire ist möglich.

Thesaurus

Synonymgruppe
Erzeuger · ↗Fabrikant · ↗Fertiger · Produzent  ●  ↗Hersteller  Hauptform
Unterbegriffe
  • HB · Hansa und Brandenburgische Flugzeugwerke GmbH · Hansa-Brandenburg
  • Pr1me · Prime Computer
  • Großserienhersteller · Massenhersteller · Volumenhersteller
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
Produzent · Theaterproduzent · Theaterunternehmer  ●  ↗Impresario  veraltet
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autor Drehbuchautor Exporteur Filmemacher Hauptdarsteller Händler Kameraleute Kameramann Komponist Konsument Musiker Redakteur Regisseur Schauspieler Sänger Verbraucher Verleiher Vorleistungnsgut ausführend ausländisch bedeutend drittgroß einheimisch führend heimisch japanisch unabhängig ungebunden weltgroß zweitgroß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Produzent‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer die bereits ausgewählten zwölf sind, darüber schweigen sich die Produzenten aus.
Die Welt, 25.06.2004
Erstmalig befinden sich unter den Teilnehmern auch Produzenten aus China.
Der Tagesspiegel, 12.03.2004
Andere Stars wie Madonna suchen sich für jedes Album neue Produzenten.
Der Spiegel, 23.04.2001
Unberechtigte Überschreitungen gehen ebenso wie die Folgen mangelhaft erbrachter Leistungen seit der Antike zu Lasten des Produzenten.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 25042
Bevor die letzten Szenen fertiggestellt waren, ging dem Produzenten das Geld aus.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 419
Zitationshilfe
„Produzent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Produzent>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Produktzyklus
Produktwerbung
Produktvielfalt
Produktvariante
Produktstruktur
Produzentenland
Produzentenpreis
produzieren
Proenzym
proeuropäisch