Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Profession, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Profession · Nominativ Plural: Professionen
Aussprache 
Worttrennung Pro-fes-si-on
Wortbildung  mit ›Profession‹ als Erstglied: Professionist · professionell
Herkunft aus professionmfrz (professionfrz) ‘Bekenntnis, Beruf, Stand’
eWDG

Bedeutung

gehoben, veraltend Beruf, Gewerbe
Beispiele:
Von Profession war er Schlosser [ PolenzBüttnerbauer1,263]
das rührt … von der Profession her [ A. NeumannEs waren ihrer sechs130]
Berufung
Beispiele:
ein Publizist, Lehrer von Profession
Er war ein Spieler aus Profession [ JensMann36]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Profession · professionell · Professional · Profi
Profession f. ‘Beruf, Gewerbe, Berufung’, übernommen (16. Jh.) von mfrz. frz. profession ‘Bekenntnis, Beruf, Stand’, lat. professio (Genitiv professiōnis) ‘öffentliches Bekenntnis, öffentliche Angabe’ (z. B. des Namens, Vermögens, Gewerbes), dann ‘(offiziell angegebenes) Gewerbe, Geschäft’, zu lat. profitērī (professus sum) ‘laut und öffentlich, frei bekennen, sich bekennen, sich erklären, sich zu etw. freiwillig anbieten’; vgl. lat. fatērī ‘bekennen, gestehen, einräumen, zu erkennen geben’. professionell Adj. ‘eine Tätigkeit beruflich ausübend, berufs-, gewerbsmäßig’ (19. Jh.), frz. professionnel. Professional m. ‘Berufssportler’ (Anfang 20. Jh.), übernommen von gleichbed. engl. professional, einer Substantivierung des Adjektivs engl. professional ‘berufsmäßig, beruflich’; daraus die heute verbreitete Kurzbezeichnung Profi m. (1. Hälfte 20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Beruf · Job (als)  ●  Profession  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Profession‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Profession‹.

Verwendungsbeispiele für ›Profession‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Arzt zu sein, das ist noch immer die bei weitem angesehenste Profession. [Der Spiegel, 27.05.1985]
Allzu lange hat sich meine Profession darin gefallen, fast ohne Pflanzen auszukommen. [Die Zeit, 07.04.2013, Nr. 14]
Und von denen hätte man zu gern gewußt, welcher Profession sie nachgehen. [Die Zeit, 27.03.1981, Nr. 14]
Er ist ein braver Mann, dessen Profession das Boxen ist. [Die Zeit, 11.02.1974, Nr. 06]
Diese Jagd war ihre Profession und wohl auch ihre Passion. [Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 268]
Zitationshilfe
„Profession“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Profession>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Professiogramm
Professe
Profanität
Profanierung
Profanbau
Professional
Professionalisierung
Professionalisierungsprozess
Professionalismus
Professionalität