Professional, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Professionals · Nominativ Plural: Professionals
WorttrennungPro-fes-si-onal · Pro-fes-sio-nal (computergeneriert)
HerkunftEnglisch
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

selten
Synonym zu Profi
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Profession · professionell · Professional · Profi
Profession f. ‘Beruf, Gewerbe, Berufung’, übernommen (16. Jh.) von mfrz. frz. profession ‘Bekenntnis, Beruf, Stand’, lat. professio (Genitiv professiōnis) ‘öffentliches Bekenntnis, öffentliche Angabe’ (z. B. des Namens, Vermögens, Gewerbes), dann ‘(offiziell angegebenes) Gewerbe, Geschäft’, zu lat. profitērī (professus sum) ‘laut und öffentlich, frei bekennen, sich bekennen, sich erklären, sich zu etw. freiwillig anbieten’; vgl. lat. fatērī ‘bekennen, gestehen, einräumen, zu erkennen geben’. professionell Adj. ‘eine Tätigkeit beruflich ausübend, berufs-, gewerbsmäßig’ (19. Jh.), frz. professionnel. Professional m. ‘Berufssportler’ (Anfang 20. Jh.), übernommen von gleichbed. engl. professional, einer Substantivierung des Adjektivs engl. professional ‘berufsmäßig, beruflich’; daraus die heute verbreitete Kurzbezeichnung Profi m. (1. Hälfte 20. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amateur Anfänger Bundesliga FC Fußball-Bundesligist Kader Laie Liga Profil Team Trainer Training absolut acht alt ausgebufft ausländisch beid bezahlt dienstalt echt ehemalig einzig erfahren früh gestanden hochbezahlt trainieren verletzt verpflichten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Professional‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben harter Arbeit gibt es für die Profis aber auch immer wieder lobende Worte.
Die Zeit, 31.03.2011 (online)
Bei meiner Auswahl habe ich immer Profis bevorzugt, die den Sinn des Spiels verstanden haben.
Der Spiegel, 09.11.1992
Er tat es mit der Übung und Eleganz eines Profis.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 99
Ein Profi hat auch gelernt, Training und Spiel von der Freizeit zu trennen.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 265
Sie jedenfalls hätten genug Profis, »junge, ehrgeizige, gut ausgebildete Leute«, die auf eine Chance warteten, sich zu beweisen.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 288
Zitationshilfe
„Professional“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Professional>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Profession
Professiogramm
Professe
profaschistisch
Profanität
professionalisieren
Professionalisierung
Professionalisierungsprozess
Professionalismus
Professionalität