Professorenschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Professorenschaft · Nominativ Plural: Professorenschaften · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Pro-fes-so-ren-schaft
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

Gesamtheit der Professoren, alle Professoren einer Universität
Beispiele:
die Professorenschaft versammelte sich
die Professorenschaft der Universität L

Typische Verbindungen zu ›Professorenschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Professorenschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Professorenschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es muß hervorragendes wissenschaftliches Personal engagiert und die heutige Professorenschaft harmonisch überführt werden.
Die Welt, 10.08.2005
In den kommenden sechs Jahren wird ein Drittel der gesamten Professorenschaft erneuert.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.1999
Er hat die Professorenschaft aufgerufen, auf die Straße zu gehen, und auch selbst schon zweimal demonstriert.
Die Zeit, 01.12.1997, Nr. 48
Bisher stößt der Siemens-Manager mit seinem Konzept bei der Professorenschaft nicht unbedingt auf Wohlgefallen.
C't, 1998, Nr. 3
Wie wollen Sie ausgerechnet jetzt, da Studenten die Hörsäle stürmen, Einsicht in der Professorenschaft fördern?
Der Spiegel, 02.11.1992
Zitationshilfe
„Professorenschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Professorenschaft>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Professorenmensa
professorenmäßig
Professorenkollegium
professorenhaft
Professorengehalt
Professorenstelle
Professorentitel
Professorenwürde
Professorin
Professorium