Professorentitel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pro-fes-so-ren-ti-tel
Wortzerlegung  Professor Titel

Typische Verbindungen zu ›Professorentitel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Professorentitel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Professorentitel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Professorentitel habe er von zwei ausländischen Universitäten verliehen bekommen.
Die Welt, 25.09.2003
Ein Professorentitel ist eine schöne Sache, aber er zwingt auch zum genaueren Hinsehen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]
Und es wurde ihm der Professorentitel in Dresden und später in Wien verliehen.
Die Zeit, 01.05.1947, Nr. 18
Er erhält nachträglich die Goethe-Medaille; der Professorentitel war abgelehnt worden.
o. A.: 1940. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 5084
Hier, in diesem schmutzigen Loch, stand "Holt" auf einem Pappschild, kein Doktorgrad, kein Professorentitel.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 195
Zitationshilfe
„Professorentitel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Professorentitel>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Professorenstelle
Professorenschaft
Professorenmensa
professorenmäßig
Professorenkollegium
Professorenwürde
Professorin
Professorium
Professorsfrau
Professur