Profitabilität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Profitabilität · Nominativ Plural: Profitabilitäten
WorttrennungPro-fi-ta-bi-li-tät

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Einträglichkeit · Profitabilität · ↗Rentabilität · ↗Wirtschaftlichkeit
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autobauer Effizienz Erreichen Geschäftsbereich Geschäftsfeld Kapitalausstattung Kapitalisierung Kennziffer Kerngeschäft Marktführerschaft Produktivität Rentabilität Rückkehr Steigerung Umsatzwachstum Verbesserung Wachstum gestiegen gesunken hinterherhinken mangelnd nachhaltig schmälern steigern trimmen verbessern verbessert wiederherstellen zurückfinden überdurchschnittlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Profitabilität‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anziehende Löhne könnten etwa bei der Tochter Real auf die Profitabilität drücken, sagte ein Analyst.
Die Zeit, 05.12.2013 (online)
Angesichts der Profitabilität der Bank seien eher 28 bis 29 Euro angebracht.
Der Tagesspiegel, 18.06.2004
Von einer nachhaltigen Profitabilität aber sei sie noch weit entfernt.
Die Welt, 14.08.2003
Da Prosperitätsphasen zugleich konsumfördernd sind, belastete ein gestiegener privater und staatlicher Konsum zusätzlich die sinkende Profitabilität der Wirtschaft.
konkret, 1995
Für die innerbetriebliche Profitabilität dieser Prozente ist und wird längst gesorgt.
o. A.: NATIONALE GEWERKSCHAFTSSTRATEGIE - LOHNRUNDE OHNE LOHN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1982]
Zitationshilfe
„Profitabilität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Profitabilität>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
profitabel
Profit-Center
Profit
Profisport
Profilzeichnung
profitbringend
Profitcenter
Profitchen
Profiteur
Profitgier