Profiteur, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Profiteurs · Nominativ Plural: Profiteure
Aussprache  [pʀofiˈtøːɐ̯]
Worttrennung Pro-fi-teur
Herkunft aus gleichbedeutend profiteurfrz
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

bildungssprachlich, abwertend Person oder Sache, die (zu Unrecht oder in unmoralischer Weise) von etw. (oft einer negativen Erscheinung, Entwicklung) profitiert
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein heimlicher, skrupelloser Profiteur; der eigentliche, größte, vermeintliche, wahre Profiteur
mit Genitivattribut: die Profiteure des Aufschwungs, des Booms, der Entwicklung, der Globalisierung, der Krise, der Privatisierung, der Regelung, des Regimes, des Systems, des Trends
in Koordination: Verlierer und Profiteure
Beispiele:
Der heimliche Profiteur [Überschrift] Russland könnte größter Nutznießer der instabilen Lage am Golf werden. Rubel und russische Aktien steigen[.] [Welt am Sonntag, 22.09.2019]
Auch der Rhein‑Main‑Verkehrsbund hat schwindende Zahlen aufgrund der Corona‑Pandemie zu beklagen. Dennoch sieht dessen Geschäftsführer das Auto nicht als Profiteur der Krise. [Fahrzeug-Sharing in der Krise, 22.05.2020, aufgerufen am 23.06.2020]
Inzwischen ruft selbst die brasilianische Agrar‑Industrie, einer der größten Profiteure der Abholzungspolitik, aus Angst um ihr Image im Ausland zur Mäßigung [beim Abholzen des Regenwalds] auf. [Die Welt, 28.10.2019]
[…] wie in jeder Katastrophe gibt es nicht nur Leidtragende, sondern auch Profiteure des Unglücks, Plünderer mit besonders großer krimineller Energie. [Der Tagesspiegel, 23.08.2002]
Dies ist eine kleine Geschichte von Gewinnern und Verlierern. Profiteure sind einige Staaten der Europäischen Union (EU) und die Süßwarenmultis. Verlierer sind die Kakaobauern in der Dritten Welt und mancher Schokoladegenießer. Den feinen Unterschied macht die Entscheidung der EU, das Reinheitsgebot für Schokolade aufzuheben. Künftig dürfen Hersteller neben Kakaobutter auch bis zu fünf Prozent Fremdfette einrühren. [Die Zeit, 18.11.1999]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Nutznießer · Profiteur
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Bettler  ●  ↗Nassauer  ugs. · ↗Schmarotzer  derb · ↗Schnorrer  ugs. · ↗Zecke  derb, stark abwertend
  • (ein) Gierschlund (sein)  ugs. · (etwas) ist nie genug (für jemanden)  ugs. · den Hals nicht voll (genug) kriegen (können)  ugs., fig. · immer mehr (haben) wollen  ugs. · vom Stamme Nimm sein  ugs.
  • (für seine Zwecke) nutzen · (für seine Zwecke) zu nutzen verstehen · (seinen) Nutzen ziehen (aus) · (sich etwas) zu Nutze machen · (sich etwas) zunutze machen · Gebrauch machen (von) · Kapital schlagen (aus) · Vorteil ziehen (aus) · ↗ausbeuten · ↗ausnutzen · ↗ausnützen · ↗ausschlachten · für seine Zwecke nutzen · für sich nutzen · ↗instrumentalisieren · ↗nutzen  ●  (aus etwas) Kapital schlagen  fig. · ↗(etwas) ausschlachten  fig. · Honig saugen (aus)  geh., fig.
Synonymgruppe
Lohndrücker · Profiteur · ↗Profitmacher  ●  ↗Ausbeuter  abwertend · ↗Blutsauger  abwertend, fig. · ↗Leuteschinder  abwertend · ↗Schinder  abwertend · Sklaventreiber  abwertend, fig. · ↗Aasgeier  ugs., abwertend, fig. · ↗Halsabschneider  ugs., abwertend, fig. · ↗Hyäne  ugs., abwertend, fig. · ↗Parasit  ugs., abwertend, fig.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Profiteur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Profiteur‹.

Zitationshilfe
„Profiteur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Profiteur>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Profitchen
Profitcenter
profitbringend
Profitabilität
profitabel
Profitgier
profitgierig
profitieren
Profitinteresse
Profitjäger