Programmänderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Pro-gramm-än-de-rung
eWDG

Bedeutung

Änderung besonders eines Theaterprogramms, Fernsehprogramms, Rundfunkprogramms
Beispiel:
infolge einer Programmänderung gab es anstelle der angekündigten Unterhaltungssendung die Übertragung eines Fußballspiels

Typische Verbindungen zu ›Programmänderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Programmänderung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Programmänderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diesmal werden die Hörer mit den vielen Programmänderungen nicht unzufrieden gewesen sein.
Die Zeit, 02.07.1953, Nr. 27
Da Generierung von Anwendung und Dokumentation automatisiert sind, sind auch bei Programmänderungen Dokumentation und Anwendung stets konsistent.
C't, 1990, Nr. 9
Die Programmänderung solle in der Presse zur Diskussion gestellt werden.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 4145
Auf Nachfrage der WELT konnte das DSF gestern zunächst keine Begründung für die Programmänderung nennen.
Die Welt, 15.01.2003
In den vom Hochwasser betroffenen Gebieten s kann es Programmänderungen geben.
Der Tagesspiegel, 04.09.2002
Zitationshilfe
„Programmänderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Programm%C3%A4nderung>, abgerufen am 21.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Programmanbieter
Programmabstimmung
Programmabnahme
Programmablauf
Programm-Musik
Programmangebot
Programmarbeit
Programmatik
Programmatiker
programmatisch