Programmatiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Pro-gram-ma-ti-ker
Wortzerlegung  Programmatik -er
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich jmd., der ein Programm aufstellt oder erläutert

Typische Verbindungen zu ›Programmatiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Programmatiker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Programmatiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus dem „zielorientierten Programmatiker“, so jedenfalls sieht er es, wurde schnell ein Mann der politischen Praxis.
Die Zeit, 29.06.1984, Nr. 27
Für die Kompromißformel haben sich die Programmatiker fast zehn Jahre Zeit gelassen.
o. A.: VON GODESBERG ZU IRSEE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]
Nun ist Politik kein Seminar, und Politiker sind in der Regel weder Theoretiker noch Programmatiker.
Die Welt, 05.03.1999
Hitler sah sich als die in der Geschichte seltene Personalunion des Programmatikers und des Politikers.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 281
Der Programmatiker spricht von Nachhaltigkeit als Politik-Prinzip, räsoniert darüber, was diese Gesellschaft im Innersten zusammenhalten kann.
Der Tagesspiegel, 10.04.2000
Zitationshilfe
„Programmatiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Programmatiker>, abgerufen am 02.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Programmatik
Programmarbeit
Programmangebot
Programmänderung
Programmanbieter
programmatisch
Programmauftrag
Programmausschnitt
Programmbeilage
Programmbeirat