Programmbibliothek, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Programmbibliothek · Nominativ Plural: Programmbibliotheken
Worttrennung Pro-gramm-bi-blio-thek · Pro-gramm-bib-lio-thek
Wortzerlegung  Programm Bibliothek
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

EDV mehrere häufig verwendete, mit Namen versehene Programme oder Programmteile, die in einer Datei zusammengefasst sind

Verwendungsbeispiele für ›Programmbibliothek‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Hilfe von Programmbibliotheken lassen sich alle erforderlichen Erweiterungen leicht einbauen.
C't, 1992, Nr. 8
Außerdem gibt es schon die ersten Programmbibliotheken, mit denen man einigermaßen portabel auch für verschiedene grafische Oberflächen entwickeln kann.
C't, 1990, Nr. 10
Das Genom ist nur eine Blaupause, eine Programmbibliothek für die lebenslange Produktion von Proteinen.
Die Zeit, 21.07.1999, Nr. 29
TV hofft dabei, von seinem gewachsenen internationalen Netz von Produktions- und Vertriebspartnern zu profitieren, außerdem von der großen Programmbibliothek und seiner Vermarktungskompetenz.
Die Welt, 05.11.2002
Gerade die rechenaufwendigen Simulationsprogramme, mit denen Flugzeug- und Automobilbauer die Aerodynamik neuer Typen testen, liegen als umfangreiche Programmbibliotheken vor.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.1996
Zitationshilfe
„Programmbibliothek“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Programmbibliothek>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Programmbereich
Programmbeirat
Programmbeilage
Programmausschnitt
Programmauftrag
Programmchef
Programmcode
Programmdebatte
Programmdirektion
Programmdirektor