Programmkino

Worttrennung Pro-gramm-ki-no
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kino, in dem nach bestimmten Gesichtspunkten ausgewählte Filme gezeigt werden, die in den üblichen, kommerziell geführten Kinos meist nicht oder nicht mehr zu sehen sind

Thesaurus

Synonymgruppe
Arthouse-Kino · Filmkunst-Kino · Filmkunsttheater  ●  Programmkino  Hauptform
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Programmkino‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Programmkino‹.

Verwendungsbeispiele für ›Programmkino‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kinos, die ich besuchte, waren Programmkinos, in die man geht, wie man ins Museum geht, auch tagsüber.
Die Zeit, 05.02.2004, Nr. 07
Einen Trend für das Sterben der Programmkinos könne man davon aber nicht ableiten.
Die Welt, 03.12.2003
Jetzt ist da ein Programmkino, der Garten wirkt verwunschen; frivol geht es dort eher selten zu.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.2002
Die anderen Programmkinos halten sich an die Spielregeln und wurden bislang nicht behelligt.
konkret, 1983
Der alte Film mit Nadja Tiller kursiert wieder in den großstädtischen Programmkinos.
konkret, 1985
Zitationshilfe
„Programmkino“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Programmkino>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Programminhalt
Programmierung
Programmiersprache
Programmierschnittstelle
Programmierfehler
Programmkode
Programmkommission
Programmleiter
programmlich
Programmmacher