Programmmacher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Pro-gramm-ma-cher
Wortzerlegung  Programm -macher
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Jargon jmd., der besonders in Rundfunk und Fernsehen für das Programm verantwortlich ist

Verwendungsbeispiele für ›Programmmacher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die sind alle überall auf der Welt gelaufen, allerdings immer zurechtgeschnitten auf das jeweilige Land: adaptiert, sagen die Programmmacher.
Süddeutsche Zeitung, 20.12.2002
Das finden zwar selbst die Programmmacher gewagt - aber sie haben kaum eine Wahl.
Die Zeit, 26.03.2001, Nr. 13
Beide fahren nicht ganz die Quote ein, die von den Programmmachern gewünscht wird.
Die Welt, 26.06.2000
Das wäre als Wahlunterstützung verstanden worden, und das lehnten die Programmmacher ab.
Der Tagesspiegel, 27.02.2004
Heiterkritisch blicken die Programmmacher auf 50 Jahre SFB-Hörfunk und Fernsehen zurück.
Bild, 26.04.2003
Zitationshilfe
„Programmmacher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Programmmacher>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
programmlich
Programmleiter
Programmkommission
Programmkode
Programmkino
Programmmusik
Programmpaket
Programmplanung
Programmpunkt
Programmreform