Programmreform, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Programmreform · Nominativ Plural: Programmreformen
Worttrennung Pro-gramm-re-form

Typische Verbindungen zu ›Programmreform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sender Zug geplant

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Programmreform‹.

Verwendungsbeispiele für ›Programmreform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn an diesem Montag trat eine Programmreform im Bayerischen Fernsehen in Kraft.
Süddeutsche Zeitung, 18.09.1996
Eine der amüsantesten Episoden spielte sich am Rande der Programmreform ab.
Die Zeit, 17.11.1967, Nr. 46
Information gilt wieder als Ausweis öffentlich-rechtlichen Fernsehens, dies vermittelt die ARD mit ihrer Programmreform.
Der Tagesspiegel, 02.02.2005
Nach erfolgreicher Programmreform 1997 will Stolte den eingeschlagenen Weg nun optimieren.
Die Welt, 27.08.1999
Die Programmreform ist auf halben Wege stecken geblieben, Orthodoxe und Reformer stehen sich unversöhnlich gegenüber.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.2002
Zitationshilfe
„Programmreform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Programmreform>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Programmpunkt
Programmplanung
Programmpaket
Programmmusik
Programmmacher
Programmschema
Programmschnittstelle
Programmschrift
Programmschwerpunkt
Programmstart