Progymnasium, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Pro-gym-na-si-um
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

sechsklassiges Gymnasium ohne Oberstufe

Thesaurus

Synonymgruppe
Progymnasium · Untergymnasium
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Progymnasium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Progymnasium‹.

Verwendungsbeispiele für ›Progymnasium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kreis verfügte über ein Gymnasium und ein Progymnasium für Mädchen.
Die Zeit, 22.04.1966, Nr. 17
Zehn Jahre lang wird er daran arbeiten, in den Mußestunden nach dem täglichen Unterricht am Progymnasium des Königlichen Waisenhauses in Königsberg.
Die Zeit, 27.08.2012, Nr. 34
Den Kernbereich des neuen Schulsystems bildet die von allen Kindern gemeinsam besuchte Grundschule mit den jeweils vierjährigen Stufen Anfangsschule und Progymnasium.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Bulgarien. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 460
Als Progymnasium der sächs. Univ. besaß diese Schule eine weitaus größere Ausstrahlungskraft als die städt. Schule.
Krause, Peter: Meißen. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 38362
Im 19. Jh. wurden in Preußen die alten unvollständigen Lateinschulen, soweit sie nicht als Progymnasien erhalten blieben, in Bürger- oder Realschulen umgewandelt.
Weniger, E.: Bildungswesen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 4283
Zitationshilfe
„Progymnasium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Progymnasium>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Progressivsteuer
Progressivität
Progressivismus
Progressivejazz
Progressive Jazz
prohibieren
Prohibition
Prohibitionist
Prohibitiv
Prohibitivsatz