Prokonsul, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Pro-kon-sul
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

im Rom der Antike   ehemaliger Konsul als Statthalter einer Provinz

Typische Verbindungen zu ›Prokonsul‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prokonsul‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prokonsul‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Prokonsul soll aber bestrafen »nach der Schwere des Vergehens«.
Baus, Karl: Von der Urgemeinde zur frühchristlichen Großkirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 909
Der britische Prokonsul in Kairo ließ den Schädel heimlich bestatten.
Süddeutsche Zeitung, 03.09.1998
Clay, der alliierte „Prokonsul“, schloß mit seinen früheren Feinden Freundschaft.
Die Zeit, 15.09.1961, Nr. 38
So wurde Pompeius ausersehen und erhielt den Titel eines Prokonsuls durch Senatsbeschluß (77).
Heuß, Alfred: Das Zeitalter der Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 15550
Der Prokonsul lebt isoliert, von Washington allein gelassen, von seinen militärischen Gegenübern im Irak kurz gehalten, in einer Sicherheitsblase in einem Palast Saddams.
Die Welt, 23.08.2003
Zitationshilfe
„Prokonsul“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prokonsul>, abgerufen am 30.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
prokommunistisch
proklitisch
Proklitikon
Proklise
Proklamierung
Prokope
Prokrastination
prokrastinieren
Prokrustes
Prokrustesbett