Prokrastination, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Prokrastination · Nominativ Plural: Prokrastinationen
Aussprache [pʀokʀastinaˈʦi̯oːn]
Worttrennung Pro-kras-ti-na-ti-on
Wortzerlegung prokrastinieren -ation

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufschiebeverhalten · Erledigungsblockade · Handlungsaufschub  ●  Aufschieberitis  ugs. · Procrastination  fachspr. · Prokrastination  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Prokrastination‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was mich interessiert, ist die Frage, ob ich, falls ich von der Prokrastination geheilt werde, je wieder die Küche putze oder aufräume. [Die Zeit, 21.07.2012, Nr. 30]
Doch an Prokrastination lassen sich nicht nur schlechte Eigenschaften entdecken. [Die Zeit, 10.10.2007, Nr. 32]
Studien zufolge neigt jeder zweite Student zu Prokrastination, also dem Aufschieben unangenehmer Tätigkeiten. [Die Zeit, 24.06.2013, Nr. 11]
Geld ist bei Prokrastination kein überzeugendes Druckmittel, so viel steht fest. [Die Zeit, 23.02.2009, Nr. 08]
Um Prokrastination in den Griff zu bekommen, ist Selbstdisziplin nötig, manchmal auch Druck. [Die Zeit, 07.02.2011, Nr. 06]
Zitationshilfe
„Prokrastination“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prokrastination>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prokope
Prokonsul
Proklitikon
Proklise
Proklamierung
Prokrustes
Prokrustesbett
Proktitis
Proktologie
Proktoplastik