Prokrustesbett, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPro-krus-tes-bett · Prok-rus-tes-bett
WortzerlegungProkrustesBett
eWDG, 1974

Bedeutung

gehoben Schema, in das etw. mit Gewalt hineingezwängt werden soll
Beispiel:
einen Begriff in ein Prokrustesbett zwängen

Typische Verbindungen
computergeneriert

pressen spannen zwingen zwängen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prokrustesbett‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was neu, was anstößig sein könnte, wird ins Prokrustesbett der Routine gezwängt.
Die Zeit, 06.05.1977, Nr. 19
Das liegt zum Teil an dem architektonischen Prokrustesbett, in das man die Ausstellung gezwängt hat.
Die Zeit, 29.10.2001, Nr. 44
Auf das Prokrustesbett seiner Bedürfnisse kann man jede Frau legen.
Altenberg, Peter: Pròdromos. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1906], S. 6102
Sprachen sind lebendige Gebilde und lassen sich nicht in ein Prokrustesbett spannen.
Süddeutsche Zeitung, 22.07.2002
Dass der Gegner auf dem ideologischen Prokrustesbett erst in die richtige Fasson gebracht werden muss, nimmt man gern in Kauf.
Der Tagesspiegel, 15.02.2000
Zitationshilfe
„Prokrustesbett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prokrustesbett>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prokrustes
prokrastinieren
Prokrastination
Prokope
Prokonsul
Proktitis
proktogen
Proktologie
Proktoplastik
Proktostase