Prokurator, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Prokurators · Nominativ Plural: Prokuratoren
Aussprache 
Worttrennung Pro-ku-ra-tor
Herkunft Latein
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
im Rom der Antike   Statthalter einer Provinz
2.
im Mittelalter   einer der neun höchsten Staatsbeamten der Republik Venedig, aus denen der Doge gewählt wird
3.
Vermögensverwalter eines Klosters

Typische Verbindungen zu ›Prokurator‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bischof römisch venezianisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Prokurator‹.

Verwendungsbeispiele für ›Prokurator‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein römischer Prokurator hätte sich niemals für einen "König der Juden" einsetzen können.
Der Spiegel, 03.06.1996
Realisiert jedoch wurde der Plan von den Prokuratoren der Missionsbischöfe.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 4832
Dieser Titel, Prokurator, den die Beamten führten, umschreibt den Aufgabenbereich, in dem sie wirken sollten.
Pflaum, Hans-Georg: Das römische Kaiserreich. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 27621
Für den Niederländer entschied man sich wegen seiner Erfahrungen als Prokurator in Vlissingen.
Die Zeit, 11.02.2002, Nr. 06
Die römischen Prokuratoren ließen zwar das S. in beschränktem Umfang gewähren, die höchste Rechtsgewalt aber lag allein beim Statthalter.
Lohse, E.: Synhedrium. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 37041
Zitationshilfe
„Prokurator“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Prokurator>, abgerufen am 31.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prokuration
Prokura
Proktozele
Proktotomie
Proktostase
Prokurazien
Prokurist
Prokuror
Prokyon
prolabieren